Unsere Angebote

Mitgliederversammlung 2018: Standing Ovations für den Vorstand

Mitgliederversammlung des TSV Westerhausen-Föckinghausen e.V. verlief sehr emotional und harmonisch

Die Mitgliederversammlung des TSV Westerhausen-Föckinghausen e.V. fand am 13.April 2018 im Saal des Gasthauses Hubertus statt. Die sehr gelungene Veranstaltung, die vom Blasorchester des TSV eröffnet wurde und mit Standing Ovations für den Vorstand endete, beinhaltete Wahlen und ein Rückblick auf die letzten zwei Jahre. Ein Ausblick auf den TSV im Jahre 2022 rundete das Bild ab.

Die Westerhausener stellten die Ehrungen an den Anfang der Veranstaltung, um die Bedeutung der Geehrten für den TSV noch einmal zu unterstreichen. Die Ehrungen übernahmen Hans Wedegärtner (Vorsitzender des KSB-Osnabrück-Land)  und die Ortsbürgermeisterin Karin Kattner-Tschorn.

Für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im TSV wurden Jens Rüffer, Tim Nienhüser, Jens Henke (alle silberne Ehrennadel) sowie Ulrike Leuschner und Angelika Denoke (jeweils goldene Ehrennadel) vom Kreissportbund Osnabrück-Land ausgezeichnet.

Eine vereinseigene Auszeichnung wurde mit dem „Stillen Stern“ vom TSV ins Leben gerufen. Mit dem „Stiller Stern des TSV“ sollen zukünftig Vereinsmitglieder geehrt werden, die nicht im Rampenlicht stehen, keine Ämter bekleiden, aber im Hintergrund viele wichtige Aufgaben übernehmen und nicht wegzudenken sind. Die ersten drei TSVer, die diese Auszeichnung erhielten, waren Günter Schimmel, Angelika Imbrock und Helmut Drews.

Lotti Altehoff erhielt die höchste Auszeichnung, die der TSV zu vergeben hat. Sie wurde zum Ehrenmitglied zum Dank für 48 Jahre Ehrenamt in verschiedenen Positionen im Verein ernannt.

Die 8 Mitglieder des Hauptvorstandes blickten dann anschließend jeweils auf die Highlights der letzten 24 Monate in ihrem Verantwortungsbereich zurück. Dieser Rückblick nahm aufgrund der Vielzahl an Ereignissen eine gewisse Zeit in Anspruch.

Die TSVer verfügen jetzt über Defibrillatoren an allen Sportstätten. Alle Sporträume im Sportzentrum wurden mit Klimaanlagen ausgestattet. Jedes Jahr unterstützen mehrere FSJler den TSV, darunter waren bereits 5 Franzosen und eine Spanierin. Die drei Positionen für das FSJ-Jahr 2018/2019 sind bereits jetzt schon wieder top besetzt und bringt dem TSV somit Planungssicherheit. Das F-Junioren-Zeltturnier im Juni ist traditionell schon seit Januar mit 30 teilnehmenden Teams komplett ausgebucht, ähnlich verhält es sich mit dem Zeltlager Meesdorf, das die 30köpfige TSV-Meesdorf-Crew momentan schon für die 90 teilnehmenden Kinder vorbereitet.

Seit der Eröffnung im Spätsommer 2016 im Rahmen des Mitmachsporttages und der Blau-Weißen-Nacht liefert das vereinseigene Fitness-Studio „TSV-Fit“ eine einzigartige Erfolgsgeschichte ab. An den FSJ-Länderkampf zwischen Deutschland und Frankreich mit allen französischen FSJler aus Norddeutschland erinnert man sich gerne beim TSV zurück. Der Volleyball-LVM-Cup und der Silvesterlauf sind schon zur Tradition geworden und punkten mit ihrem besonderen Flair. Das gilt insbesondere natürlich auch für das mittlerweile auch schon zum dritten Mal ausgetragene zweitägige Tempton-Party-Dart-Turnier mit vielen, oft auch aufwendig kostümierten Hobby- und Spaßdartern. Alleine 26 Firmenteams nahmen an der Veranstaltung teil, dazu viele weitere Cliquen-, Familien- und Vereinsteams. Bei der Grünkohlmahlzeit lernen die Teilnehmer zudem noch eine Menge Historisches aus den Ortsteilen Oldendorf, Westerhausen und Föckinghausen von Bauer Edu. Sportlich sind die JuJutsu-Kämpfer des TSV bei den Landesmeisterschaften sensationell die erfolgreichsten Medaillensammler Niedersachsens geworden, die Bogensportler haben sich als Ausrichter von vielen überregionalen Indoor- und Outdoor-Wettkämpfen einen Namen gemacht. Neue Wege werden auch im Bereich Ausbildung gegangen. Athletiktraining, Tabata, Turnen und gezielte sportartenspezifische Saisonvorbereitung im TSV-Fit für Mannschaftssportler im Sommer und besonders im Winter ist bereits selbstverständlich und wird weiter ausgebaut. Sehr gut besuchte Vortragsreihen zur Gesundheit im TSV-Treff werden in unregelmäßigen Abständen auch in Zukunft angeboten. Die große Präsenz des TSV in den sozialen Medien wird weiter vorangetrieben und durch weitere neue und innovative Ideen ausgebaut. Das Vereins-TV soll demnächst auch außerhalb des Sportzentrums an verschiedenen Orten in Westerhausen eingesetzt werden. Beim TSV warten noch viele weitere Ideen auf die Umsetzung, die im LSB-Coaching „TSV 2022“ konkretisiert wurden.

Der Kassenbericht zeigte zudem, dass der TSV ein sehr gesunder Verein ist und sich finanziell hervorragend entwickelt hat. Die Mitgliederzahl bewegt sich auf die Marke von 1700 zu und die Sportstätten werden auch weiterhin Priorität in den Planungen haben. Eine Beitragserhöhung ist nicht erforderlich.

Nach den Ausführungen des alten Vorstandes kam es spontan zu lang anhaltenden Standing Ovations der Mitglieder. Es waren sehr emotionale Momente für den gesamten Vorstand.

Die anschließenden Wahlen brachten dann durchweg einstimmige Ergebnisse. Wiedergewählt wurden Frank Strötzel (Vorsitzender), Ulrike Leuschner (stellv. Vorsitzende), Jens Rüffer (stellv. Vorsitzender), Dirk Siebert (stellv. Vorsitzender), Stefan Schimmel (stellv. Vorsitzender), Cathrin Telega (Schriftführerin). Der bisherige stellv. Fachbereich Finanzen Ingo Dependahl wurde zum stellv. Vorsitzenden mit Schwerpunkt Finanzen gewählt, als sein Stellvertreter rückt neu Lars Albertmelcher in den Vorstand auf, da Dominik Heinrich aus familiären und beruflichen Gründen wieder in die zweite Reihe treten möchte. Die Jugendsprecher/-innen Nico Auf der Masch und Philin Schiermeyer wurden von der Versammlung einstimmig bestätigt.

In den Vereinsrat wurden Dieter Berkefeld, Rainer Mallon und Heidrun Dittert und als deren Stellvertreter Anette Krüger und Erhard Alpers gewählt. Als Kassenprüfer erhielten Anette Hofmeyer, Marco Schweer und Stefan Hakemeyer das einstimmige Vertrauen der Versammlung.

 

Alle Fotos zur Mitgliederversammlung in unserer Fotogalerie!

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER:

Web Design