Unsere Angebote

Save the date

21.04.2018

AWO Bubble Soccer Turnier

Volleyball: Dieses Jahr wieder Hobby-Mix Turnier um die "Goldene Ananas"

Unsere Volleyballdamen im brasilianischen TV

Die 1. Damen unterstützt den Trainer Marcilio Gomes bei seinem Projekt Kinder-und Jugendliche aus Brasilien am Volleyball zu begeistern und ihnen

eine Perspektive, fernab von Straßenkriminalität, zu bieten. Dieses Projekt wird finanziell lediglich von ihm geleistet. Durch Daniela Da Cunha hatten

wir somit die Chance einen kleinen Beitrag zu seiner Arbeit zu leisten. Aber seht selbst ...Ab 0:50 Min. kommen unsere brasilianische TSV-Volleyballerin

Daniela und ihr Team im brasilianischen TV selbst zu Wort.

 

Volleyball Bezirksklasse: TSV Westerhausen fährt überraschend 2 Erfolg ein!

Am Samstag gastierten die Herren des TSV Westerhausen beim SV Bad Laer zu ihrem 2. Saisonspiel. Diesmal konnte Spielertrainer Achim Wesseler zwar auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Dennoch war ein Erfolg beim sonst so Heimstarken SV Bad Laer nicht unbedingt eingeplant. Das am Ende erneut ein 3:1 Erfolg gefeiert werden konnte, war umso schöner.

SV Bad Laer - TSV Westerhausen 1:3 (22:25, 25:18, 25:27, 24:26)
Wie schon in der vergangenen Woche zeigten sich die Gäste nervenstark. Alle Sätze verliefen bis ins letzte Drittel ausgeglichen. Nur im 2. Abschnitt müsste man dann den Gastgeber ziehen lassen und Bad Laer feierte mit dem 25:18 den deutlichsten Satzgewinn dieser Partie. 
Achim begann im 1. Durchgang mit Volker Rosenkötter, Christoph Riemann, Tom & Sven Schimmel, Karsten Barre und den erstmals in einem Pflichtspiel eingesetzten Nico auf der masch. Und besonders Dieser spielte unbekümmert auf. Tolle Blockaktionen und gute Angriffsschläge zeigten sein Potential und sorgten immer wieder für Punkte. Die 1:0 Satzführung entsprach dem Spielverlauf und war verdient.
Auch in Durchgang Zwei war der TSV zunächst das bessere Team. Doch eine Schwächephase in der Annahme zur Satzmitte brachte Bad Laer zurück ins Spiel. Die Gastgeber erspielten sich schließlich einen Vorsprung, den sie nicht mehr aus der Hand gaben. 1:1 nach Sätzen und die Körpersprache auf Seiten der Gäste verhieß nichts Gutes.

Weiterlesen ...

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER: