Save the date

25.02.2018

Bogensport 30 m Turnier

07.04.2018

Frühlingsfest im Gasthaus Hubertus

13.04.2018

Mitgliederversammlung im Gasthaus Hubertus

Unsere Angebote

Geselligkeit: 7.Grünkohlwanderung in Westerhausen stand unter dem Motto: „Beständigkeit im Handwerk und Wandel im Handel“

Am 27.01.2018 trafen sich viele Wanderer am Startpunkt, dem Sportpark Ebbergeweg, um nach der Begrüßung des Vorsitzenden des Heimat- und Verschönerungsverein Eduard Meyer zu Eißen gemeinsam unter der Führung von Monika Maschke zur 1.Station der Tischlerei Siebert zu gehen. Dort warteten schon Senior-Chef Wilhelm und Junior-Chef Dirk Siebert auf die Gruppe um Ihnen dann etwas über die Geschichte der Tischlerei zu erzählen. Der Betrieb ist der älteste der Region, wurde bereits 1635 urkundlich erwähnt und über Generation innerhalb der Familie weitergegeben. Anschließend hatte man die Gelegenheit durch den Betrieb zu gehen und sich die Tischlerei anzusehen.

 

Mareile Wiesehahn wartete am Ausgang bereits mit einem „Hubertustropfen“. Nach dieser Stärkung entfachte „Bauer Edu“ die Fackeln. In der hereinbrechenden Dämmerung wiesen die Fackeln den Weg zur Westerhausener Str. 80, dem Elternhaus von „Bauer Edu“ Eduard Meyer zu Eißen. Dieser erzählte mit Witz und vielen Informationen vom geschichtsträchtigen Haus. Denn viele wissen gar nicht, dass das Gebäude wohl die meisten Nutzungen im Ort erlebt hat. Er berichtete den Wanderern von den vielen Geschäften, angefangen von einer kleinen Schneiderei und Lebensmittelgeschäft, über die Sparkasse, die Post, einen Konsum mit Drogerie über später dann ein Ingenieurbüro, eine Fahrschule und eine Antiquitätengeschäft die sich im Laufe der Zeit in diesem Gebäude befanden. Seit nun 10 Jahren ist das LVM Versicherungsbüro Frank Strötzel Mieter in diesen Räumen.

Anschließend ging es ins Hotel-und Restaurant Hubertus, wo Volker und Mareile Wiesehahn und ihr Team bereits schon mit einem Grünkohlbuffet warteten. Dort begrüßte der Vorsitzende des TSV Frank Strötzel die Gäste aus Nah und Fern anschließend wurde fleißig geschlemmt und geklönt. Nach der Stärkung wurde dann wieder traditionell ein neues Grünkohlkönigspaar ausgelost. Die große Frage hieß wer wird Nachfolger von Marianne I. und Dieter I. (Ehepaar Seidel). Unter großem Beifall wurde Hannelore I. Meyerdierks und Wolfgang I. Terme gezogen und inthronisiert.

Ein Jahr regieren die beiden nun das wohl kleinste Königreich der Welt!

Noch lange saßen die Wanderer und das neue Grünkohlkönigspaar in gemütlicher Runde im Gasthaus Hubertus zusammen und freuen sich schon jetzt auf die nächste Veranstaltung im Jahr 2019.

 

Mehr Fotos zur Fackelwanderung gibt´s übrigens in unserer Fotogalerie! Klickt Euch rein!

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER: